Muratti Zigarettenfabrik Berlin

1906 errichtete die Firma B. Muratti Sons & Co. Limited aus Konstantinopel (Firmengründer Sophokles B. Muratti) die Muratti Zigarettenfabrik Berlin, in der Köpenicker Straße 126 in Kreuzberg. 1914 wurde die Muratti Zigarettenfabrik Berlin in die Cigarettenfabrik Muratti GmbH Berlin umgewandelt. 1921 wurde das Kreuzberger Werk als Cigarettenfabrik Muratti AG rechtlich verselbständigt.
1939 wurde wurde das Werk in der Köpenicker Straße von der Heeresverwaltung beschlagnahmt und die Muratti Zigarettenfabrik musste in die Kommandantenstr. 20 umziehen.
1942 wurde der Betrieb wegen Rohstoffmangels stillgelegt.
1948 wurde die Zigarettenproduktion wieder aufgenommen.
1960 übernimmt die Brinkmann AG die Firma, was auch das Ende für die Muratti Zigarette bedeutete. Lux Filter heißt die neue Zigarette.
1975 wurde der Betrieb stillgelegt.

Marken:
Muratti Ambassador
Muratti Ariston
Muratti Ariston Gold
Muratti Ariston Luxe
Muratti Cabinett
Muratti Filter
Muratti Forever
Muratti Gentry
Muratti Iplic
Muratti Kork
Muratti Mutti
Muratti Privat
Muratti Rot-Weiss

Blechdose 25 Cigaretten „Muratti Ariston Gold“ 1930/1940

 
 
Blechdose „Muratti Ariston Gold“ 1930/1940
Deckel Innenseite: „Muratti Ariston Gold Cigarettenfabrik Muratti AG Berlin“
Seiten: 2x „10 Cigaretten“, 1x „Muratti Ariston Gold“
 
 
Blechdose 25 Cigaretten „Ariston Luxe“ 1930er

Gewölbter Deckel
Deckel Innenseite: goldfarben „Ariston Luxe Cigarettenfabrik Muratti AG Berlin“
Seiten: 4xAriston Luxe 25 Cigaretten 25
Dosenboden: Emblem „CM AG“

Ariston Luxe ohne Mundstück
Blechdose „Ariston Luxe ohne Mundstück“ Ende 1930er/Anfang 1940er

Deckel Innenseite: „Ariston Luxe Cigarettenfabrik Muratti AG Berlin“
Dosenboden: Emblem „CM AG“
Seiten: 2x „10 Cigaretten O.M.“, 2x „Ariston Luxe“

Muratti Ariston
Blechdose „Muratti Ariston“ späte 1950er

Deckel Innenseite: Pappeinlage „Muratti Ariston International, Muratti AG Berlin“
Teil Steuerbanderole mit Bundesadler: „50 Zigaretten das Stück 10 Pf“

Muratti Ariston Gold
Blechdose „Muratti Ariston Gold“ 1900-1930

Deckel Innenseite: „Muratti Ariston Gold Cigarettenfabrik Muratti AG Berlin“
Seiten: 2x „Muratti Ariston Gold 25 Cigaretten 25“, 1x „Muratti Ariston Gold“

Muratti Ariston Luxe
Blechdose „Muratti Ariston Luxe“ Datum ?

Dosen Boden: „Muratti Ariston Luxe 20 Orient Cigaretten“
Steuerbanderole mit Bundesadler: „20 Zigaretten DM 3,–“

Muratti Ariston Luxe
Blechdose „Muratti Ariston Luxe“ Datum?

Deckel Innenseite: „Pappeinlage mit Muratti-Krohne und Text“
Dosenboden: „Muratti Ariston Luxe 25 Orient Cigaretten“
Steuerbanderole mit Bundesadler „25 Zigaretten DM 3,75“

Muratti Cabinet Filter
Blechdose oval 50 Cigaretten „Muratti Cabinet Filter“ Ende 1950er / Anfang 1960er

Dosenboden Prägung „50 Cigaretten Cigarettenfabrik Muratti AG Berlin“

Muratti Filter
Pappkappenschachtel „Muratti Filter“ 1960-er

Seiten: 2x „24 Cigaretten Muratti Filter“, 1x „Cigarettenfabrik Muratti Berlin“
Steuerbanderole: Bundesadler „24 Zigaretten DM 2,20“

Muratti Gentry
Blechdose „Muratti Gentry“ 1900-1930

Deckel Innenseite: „Muratti Gentry Cigarettenfabrik Muratti AG Berlin“
Seiten: 2x „Muratti Gentry 25 Cigaretten 25“, 1x „Muratti Gentry“

Muratti Gentry
Blechdose „Muratti Gentry“ 1900-1930

Deckel Innenseite: „Muratti Gentry Cigarettenfabrik Muratti AG Berlin“
Seiten: 2x „Muratti Gentry 50 Cigaretten 50“, 1x „Muratti Gentry“

Muratti Zigarettenfabrik Muratti's Kork
Papp-Kappenschachtel „Muratti’s Kork“ 1950er

Deckel Innenseite „Emblem, Muratti’s Kork und Text“
Seiten: 2x „Muratti’s Kork 24 Cigaretten, 1x „Muratti’s Kork Cigarettenfabrik Muratti AG Berlin
Steuerbanderole: Bundesadler, Preisgruppe B, 24 Zigaretten DM 2,–„