Waldorf Astoria Zigarettenfabrik

Waldorf Astoria Zigarettenfabrik GmbH.
Sie wurde 1906 von Emil Molt, zusammen mit der Hamburger Zigarrengroßhandlung M. Müller jr. und dem Hamburger Großhändler und Zigarettenimporteur Heinrich Abraham & Co., mit Hauptsitz in Hamburg und einer Zweigstelle in Stuttgart gegründet. Durch die rasante Entwicklung des Betriebes entstanden bereits 1907 zusätzliche Produktionsstätten in Zuffenhausen und Königsberg. 1915 beschäftigte die Firma über 1000 Mitarbeiter. 1918 wurde die GmbH in eine AG umgewandelt. Durch die Währungs- und Wirtschaftskrisen der 1920er Jahre geriet das Unternehmen in finanzielle Schwierigkeiten und wurde schließlich 1929 liquidiert.
Die Marke Astor wurde ab den 1950-er von Reemtsma vertrieben.

Zigaretten-Marken:
Astor
Astor-Haus
Blau Punkt
Blue Point
Bridge
Cairo Life
Clio
Collie
Collie 62
Echt Orient No 5
General Goeben (früher Gil D’or)
Gil D’or (später General Goeben)
Oberst
Tabak Astoria Feinschnitt
Walasco
Waldorf Krone
Waldorf Rose
White House
 
 

wldorf astoria zigarettenfabrik gil d'or
Blechdose „Gil D’or“ um 1910

Deckel Innenseite: „Cigaretten Waldorf-Astoria Kgl. Hoflieferanten“
Seiten: 2x „100 Cigaretten Waldorf-Astoria“, 2x „Gil D’or Waldorf-Astoria“
 
 

Kopfdeckel-Blechdose „Clio“ um 1920

Deckel Innenseite: „Waldorf Astoria“
Seiten: 2x „20 Cigaretten Gold Tipped“
 
 

Waldorf Astoria zigarettenfabrik Blau Punkt
Blechdose „Waldorf Astoria Blau Punkt“ 1923-28

Seiten: Seiten: 2 x „10 Blau Punkt“
Deckel Innenseite: „Bekrönter Eichenkranz, Rautenmuster, Blau Punkt“
Damaliger Packungspreis 0,80 RM

Waldorf Astoria zigarettenfabrik Blau Punkt
Blechdose „Waldorf-Astoria Blau Punkt“ 1910er

Dosendeckel Innen: „Waldorf-Astoria Cigarette, Königliche Hoflieferanten“
Seiten: 2x „Blau Punkt Gold“, 2x 50 Cigaretten Waldorf-Astoria“

Waldorf Astoria zigarettenfabrik Blue Points
Blechdose „Waldorf Blue Points“ Datierung?

Deckel Innenseite: „W-A Cigarettes Waldorf, Waldorf-Astoria Company Zurich“
Seiten: 1x „20 Cigarettes Blue Points Waldorf-Astoria Company Zurich“, 2x „20 Cigarettes Blue Points Produit Suisse“

Waldorf Astoria zigarettenfabrik Feinschnitt
Blechdose „Tabak Astoria Feinschnitt“ Datierung?

Deckel Innenseite: „W-A Waldorf Astoria“
Reste einer Steuerbanderole

Waldorf Astoria zigarettenfabrik Oberst Zigaretten
Pappschachtel „6 Waldorf Oberst Zigaretten“ vor 1935

Steuerbanderole Deutsches Reich 6 Zigaretten das Stück Rpf 3 1/3
Seiten: 2x „6 Waldorf Oberst 6“, 2x „Oberst mit Gold“
Rückseite: „Format verstärkt (bis zur gesetzlichen Höchstgrenze), Waldorf Astoria Zigarettenfabrik GmbH“

Waldorf Astoria zigarettenfabrik Collie 5 Cigaretten Virginia Mischung
Pappschachtel „Collie 5 Cigaretten Virginia Mischung“ 1948

Seiten: 2x „Collie“
Schachtel Rückseite: „Virginia Mischung – Waldorf Astoria – Hamburg . München . Collie“

Waldorf astoria zigarettenfabrik Collie 62
Pappschachtel „Collie 62“ ab 1962

Schachtel Rückseite: Text „…Waldorf Astoria Hamburg“
Seiten: „Colli 62“, „12 Cigaretten Collie 62 Vollformat Filter“
Steuerbanderole Bundesadler „Waldorf Astoria, 12 Zigaretten DM 1,-“

Waldorf Astoria zigarettenfabrik Astor Filter
Ovale Blechdose „Waldorf Astoria Cigaretten Astor Filter“ frühe 1960er

50 Astor Cigaretten zum Preis von DM 5,00

Waldorf Astoria zigarettenfabrik Astor Filter
Pappschachtel „Waldorf Astoria Cigaretten Astor Filter“ frühe 1960er

10 Astor Filter mit Steuerbanderole Bundesadler „10 Zigaretten Preisgruppe C DM 1,-“
 
 

Pappschachtel „Astor Filter“ frühe 1960er

Seiten: 2x „20 Astor“
Steuerbanderole Bundesadler „20 Zigaretten Preisgruppe C, DM 2,–„