Reemtsma Zigarettenfabrik

Bernhard Reemtsma erwarb zu Beginn des 20. Jahrhunderts seine erste Zigarettenfabrik, die „Dixi“ in Erfurt. Das Unternehmen firmierte 1918 als „OHG Cigarettenfabrik Dixi, Inh. B. Reemtsma & Söhne“.
1919 wurde der Name Dixi in der Firmierung aufgegeben.
1920 wurde das Warenzeichen des Wikinger Bugstevens, entworfen von Wilhelm Deffke, eingeführt.
1921 wurde das Unternehmen in die „Reemtsma AG“, umgewandelt.
1923 zog das Unternehmen nach Altona um und baute auf einem ehemaligen Kasernengelände die Reemtsma Zigarettenfabrik.

Der Sohn des Firmengründers, Philipp Fürchtegott, war der wirtschaftliche Stratege des Konzerns. In wenigen Jahren kaufte er die Zigarettenkonkurrenz fast vollständig auf. Firmen wie Manoli, Jasmatzi, Yenidze und Bulgaria waren 1928 unter dem Reemtsma Konzern vereint. Mittels hoher Millionenbeträge übernahm die Familie dann auch die Firmen Massary, Garbáty, Batschari und Greiling .
Im Juni 1929 entstand durch Umwandlung aus Reemtsma AG, Jasmatzi AG und Yenidze GmbH die Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH.
1935 fiel ein weiterer großer Zigarettenhersteller, das Haus Neuerburg, an die zu diesem Zweck gegründete H.F. & Ph.F. Reemtsma KG.
Vor Beginn des Zweiten Weltkrieges im Jahre 1938 produzierte die Reemtsma Zigarettenfabrik 30 Milliarden Zigaretten, mehr als 70 Prozent der Gesamtproduktion.

Der Sohn von Philipp Fürchtegott, Jan Philipp, verkaufte 1980 seine 53% Firmenanteile an die Tchibo-Brüder. 2002 erwarb die Imperial Tobacco 90,01 Prozent der Unternehmensanteile an der Reemtsma Zigarettenfabrik. Die Beteiligung ist inzwischen auf 100 Prozent ausgebaut.

Chronologie der Reemtsma Zigarettenfabrik:*)
DIXI Cigarettenfabrik GmbH (Erfurt) 1906-1917
O.H.G. Cigarettenfabrik „Dixi“ Inh. B. Reemtsma & Söhne (Erfurt) 1917-1919
B. Reemtsma & Söhne Zigarettenfabriken (Erfurt) 1919-1921
Reemtsma AG (Erfurt) 1921-1923
Reemtsma AG (Altona) 1923-1929
Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH (Altona) 1929-1935
H.F. & PH.F. Reemtsma KG (Altona) 1935-1937
H.F. & PH.F. Reemtsma KG (Hamburg) 1937-1949)
H.F. & PH.F. Reemtsma Hamburg GmbH 1949-2000
*) Quelle: http://46.163.108.17/zeig.FAU?sid=049766DA21&dm=1&ind=3&ipos=H.F.+%26+PH.F.+Reemtsma+Hamburg+%281949-2000%29

Swantewit
Blechdose 25 Zigaretten B. Reemtsma u. Söhne Hauptfabrik Erfurt „Swantewit“ 1921-1925
Ova
Blechdose „OVA Zigaretten 25 St.“ 1920er

Seiten ohne Beschriftung

Ova
Blechdose „OVA“ 1920er

Deckel Innenseite: „Reemtsma Ova“
Seiten: 2x „Reemtsma Ova“, 1x „25 Cigaretten“
Steuerbanderole: „25 Cigaretten, 5 Pf das Stück“

Papp-Kappenschachtel „Ova“ 1921-1929

Deckel Innenseite: „Das zarte Aroma der Cigarette Reemtsma Ova beruht auf …..“
Seiten: Umlaufende Banderole mit grafischen Darstellungen von der Tabakernte bis zur Verschiffung
1x „10 Cigaretten Reemtsma Ova“
Teil der Steuerbanderole: „Reemtsma Aktiengesellschaft, 10 Zigaretten“

Papp-Kappenschachtel „Reemtsma Ova“ 1923-1929

Deckel Innenseite: „Das zarte Aroma der Cigarette Reemtsma Ova beruht auf …..“
Seiten: Umlaufende Banderole mit grafischen Darstellungen von der Tabakernte bis zur Verschiffung
1x „10 Cigaretten Reemtsma Ova“
Steuerbanderole: „Reemtsma AG Altona, 10 Zigaretten, 5 Pf das Stück“

ova
Pappkappenschachtel „Ova“ 1927-1935

mit Steuerbanderole „25 Zigaretten“ 5 Pf das Stück“ und zusätzlich ( vermutlich ) italienisches Steuerzeichen: „Poste Italiane Cent 15“
Deckel Innenseite: Text umrahmt von Zeichnung mit orientalischen Motiven
Seiten
Seiten: 2x „Ova“, 2x „25 Cigaretten“

Pappschachtel „Reemtsma Ova“ Anfang 1930er

Deckel Innenseite: Werbetext mit orientalischen Motiven
Steuerbanderole ohne Reichsadler „Reemtsma AG Altona, 25 Zigaretten, 5 Pf das Stück“
Seiten. 2x „Ova“, 2x „25 Cigaretten“

Burnu
Pappkappenschachtel „Burnu“ 1926-1929

Deckel Innenseite: „Text“
Seiten: 1x „25 Cigaretten Reemtsma Burnu“
Steuerbanderole: „Reemtsma AG Altona, 25 Zigaretten, 6 Pf das Stück“

Reemtsma Gelbe Sorte
Pappkappenschachtel „Gelbe Sorte 10 Cigaretten“ 1920er

Deckel Innenseite: „Gelbe Sorte und Text“
Seiten: Keine Beschriftung

Reemtsma Gelbe Sorte
Pappkappenschachtel „Gelbe Sorte“ 1920er

Deckel Innenseite: „Gelbe Sorte und Text“
Seiten: Ohne Beschriftung
Steuerbanderole: „Reemtsma AG, 50 Zigaretten, 6 Pf das Stück“

Reemtsma Gelbe Sorte
Dose „Gelbe Sorte 50 Cigaretten“ 1950-er
Reemtsma Gelbe Sorte
Papp-Kappenschachtel „Gelbe Sorte“ 1950er

Deckel Innenseite: Text
Seiten: ohne Beschriftung
Steuerbanderole mit Bundesadler „Reemtsma 20 Zigaretten das Stück 10 Pf“

Papp-Kappenschachtel „Gelbe Sorte 10 Cigaretten“ 1950er

Teil Steuerbanderole: Bundesadler „Reemtsma 10 Zigaretten das Stück 10 Pf“

Reemtsma Ernte 23
Papp-Kappenschachtel „Ernte 23“ 1925-29

Deckel-Oberseite: Firmenlogo mit Hersteller- und Markennamen, darunter Korb mit Henkeln und Tabakblättern
Seitenränder grün aufgeklebt mit 2x „25 Cigaretten Reetsma Ernte 23“
Deckel-Innenseite: Bild mit „3 Männer auf Tabakfeld beim Prüfen des Tabaks“
Schachtel Unterseite: Korb mit Henkeln und Tabakblättern, darunter im Halbkreis „Ernte 23“ und Steuerbanderole ohne Reichsadler: „Reemtsma AG, 25 Zigaretten, 5Pf das Stück“

Ernte 23 Reemtsma GmbH
Papp-Kappenschachtel „Ernte 23“ 1929-35

Deckel Innenseite Foto und Text „Mahonen (Leichter) bringen Reemtsma-Tabake an Bord der Dampfer für die Reemtsma-Cigarette Ernte 23“
Seitenränder grün aufgeklebt mit 2x „10 Cigaretten Reetsma Ernte 23“
Steuerbanderole Reichsadler „Reemtsma GmbH Altona – 10 Zigaretten das Stück 5 Rpf“

Papp-Kappenschachtel „Ernste 23“ 1929-35

Deckel Innenseite: Foto mit Eselskarren und Lastträger mit Tabakballen
Seiten: 2x „10 Cigaretten Reemtsma Ernte 23“
Steuerbanderole Deutsches Reich mit Reichsadler „Reemtsma GmbH Werk Baden-Baden, 10 Zigaretten das Stück Rpf 5“

Reemtsma Ernte 23
Papp-Kappenschachtel „Ernte 23 Filter“ Mitte 1950er

Deckel Innenseite: Tabakpflanze und Text“
Seiten: orange, weiß, grün umlaufen, 2x „24 Cigaretten Ernte 23″, 1x“Ernte 23“
Dosenboden: weiß mit Steuerbanderole „24 Zigaretten Preisgruppe B“ ( DM 2,00)

Reemtsma Ernte 23
Dose „48 Cigaretten Ernte 23 Filter“ Mitte 1950er
Pappkappenschachtel „Reemtsma Ernte 23 Cigaretten Filter“ um 1960

Seiten: 2x „12 Cigaretten Ernte 23“, 1x „Ernte 23“
Steuerbanderole mit Bundesadler „12 Zigaretten Preisgruppe B, DM 1,– Reemtsma“

Reemtsma Ernte 23
Papp-Kappenschachtel „Ernte 23 Cigaretten“ Anfang 1970er

Deckel-Innenseite: weiß mit gelber Tabakpflanze „Reemtsma Ernte 23 Cigaretten“ (rot), „aromatisch und leicht“ (grün)
Seiten: weiß und 2x „24 Filtercigaretten H.F. & Ph.F. Reemtsma-Hamburg“ (grün), 1x „Ernte 23“ (rot)
Schachtelboden weiß
Steuerbanderole mit Bundesadler „24 Zigaretten DM 2,70“

Reemtsma Senoussi
Blechdose „Senoussi“ 1924-1940

Deckel Innenseite: „Senoussi No 16 “
Seiten: 1x „10 Cigaretten“

Reemtsma Senoussi
Blechdose „Senoussi“ 1924-1940

Deckel Innenseite: „Senoussi No 16“
Seiten: 1x „25 Cigaretten“

Reemtsma Senoussi
Blechdose „Senoussi 50 Cigaretten“ 1950er

Deckel Innenseite: Pappeinlage „50 Cigaretten Senoussi No. 16 leicht“
mit zusätzlichem Text
Seiten: Keine Beschriftung

Reemtsma Senoussi
Blechdose oval „Senoussi“ Ende 1950er/ Anfang 1960er

„50 Reemtsma Senoussi Cigaretten No. 16 leicht“

Reemtsma Sorte R6
Pappschachtel 25 Cigaretten „Sorte R6“ Anfang 1930er

Steuerbanderole: „Deutsches Reich 25 Zigaretten Das Stück 4 Rpf“
Seiten: 2x „R6 O/M 25 Mustercigaretten“
Innendeckel: weiße Schrift auf orange „Reemtsma Sorte R6 O/M Die in dieser Mischung enthaltenen wertvollen Tabakprovenienzen bedingen eine sparsame Ausstattung“

Reemtsma Sorte R6
Pappschachtel „Sorte R6 o/M“ 1935-1945

Seiten: 2x „R6 o/M 5 Musterzigaretten“
Banderole: „Reichsadler mit Hakenkreuz, 5 Zigaretten, das Stück 4 Rpf“

Reemtsma Erste Sorte
Dose „Erste Sorte“ Packungsgröße 10 Stück, 1931-1936
Reemtsma Erste Sorte
Blechdose 20er/25er Dose „Erste Sorte“ 1950-er

Dosendeckel: Die ganze Fläche bedeckend mit goldenem Filigranmuster, darin links oben Firmenlogo
Dosendeckel Innenseite mit Papieretikett: „Firmenlogo …Macedonische Mischung… stilisiertes Winkingerschiff“
Dosenboden mit Fragment der Steuerbanderole: „DM 5, Bundesadler“

Reemtsma Peter Stuyvesant
Papp-Kappenschachtel „Peter Stuyvesant Filter 24“ Anfang 1970er

1959, nachdem Reemtsma die Markenrechte erworben hatte, wurde die Zigarette auf den deutschen Markt gebracht. Als Markenrechtsgesellschaft wurde die Peter Stuyvesant Cigaretten GmbH eingerichtet, die auch nach außen hin als Hersteller auftrat.
Steuerbanderole mit Bundesadler „ERGO 24 Zigaretten Preis DM 2,20“
Seiten: 1x „Peter Stuyvesant 24 Cigaretten“
„Die Peter Stuyvesant-Cigaretten Gesellschaft mbH Hamburg hergestellt für Deutschland Werk Berlin“

Peter Stuyvesant
Papp-Kappenschachtel „Peter Stuyvesant Aromatisch 24“ späte 1970er

Steuerbanderole mit Bundesadler „N: 0,8 mg, K:14 mg, 24 Zigaretten DM 2,80“
Seiten: 1x „Nikotin (N) und Kondensat (K) siehe Steuerzeichen“
„Die Peter Stuyvesant-Cigaretten GmbH hergestellt für Deutschland im Werk Berlin“

Merken